Wurst und Durst hat keinen Slogan,
dafür eine Weltkarte.


 
 
D-Vino
Seefeldstrasse 113
8008 Zürich
Tel. 044 383 30 01

Essen: Wein, Snacks
Map

Wurst & Durst meint:
Food / Drinks: 5
Kellner: 4
Ambiente: 5

Ich will mich nicht als Weinkennerin aufspielen, aber von den Angestellten einer Weinbar erwarte ich, dass sie sich mit Wein besser auskennen als ich. Anders im D-Vino im Zürcher Seefeld, der neuen Bar von Denner. Nichts gegen das D-Vino: Statt 9 Franken kostet dort ein Cüpli nur 4.70 Franken. Doch eben, vielleicht hätte man das Personal vorher in einen Crash-Weinkurs (und auch gleich noch in einen Knigge-Kurs) schicken sollen. Hört, was mir gestern widerfuhr: «Ich hett gern de Malbec, wo uf de Tafel staht.» – «De hemmer nüme. Mir hend en andere Malbec us Argentinie. Aber de müesst ich jetzt extra im Keller hole.» – «Aha, nei scho guet. De Marqués vo Spanie, was sind das für Trube?» – «Das isch en Rioja.» – «? (Rioja ist der Name für ein Weinbaugebiet, nicht für eine Traube.) Aha, idemfall es Glas gern.» Während die Angestellte den Wein einschenkt, schaue ich in der Karte nach, welche Trauben der besagte Marqués enthält: Tempranillo, Garnacha, Mazuelo, Graciano. Die Angestellte kommt mit dem Glas zurück. «Ich han jetzt no nahglueget: Es isch en Tempranillo.» – «? Aso, ich han gad au nahglueged: Es isch es Gmisch us verschiedene Trube.» – «Aber es hett Tempranillo drin, das bruchts ebe, damits en Rioja chan si.» – «? (Tempranillo ist zwar eine sehr wichtige Traube für Riojas, es gibt er auch Weine von dort, die nicht nur aus Tempranillo-Trauben bestehen, wie wir gerade gesehen haben. Ebenso gibt es reine Tempranillo-Weine beispiesweise aus La Mancha.)» – «Das macht 15.80 Franken.» – Ich nuschle im Portemonnaie. Da ist eine 20er-Note, ein Fünfliber und Münz. Ich gebe den Zwanziger. «Hesch nöd no 80 Rappe?» – Ich krame 80 Rappen hervor. «Seda.» – «Und de Füfliber?» – «Was? Nei, de bruchi fürs Tram.»
Steffi 01/2007
www.d-vino.ch
Nächstgelegene Restaurants: blindekuh (300m) | Mandala (400m) | Tres Kilos (600m) | Da Renato (700m) | Bohemia (0.8km)

8 Kommentare


Oli
Na hallo! Ich wüsste nicht, wieso ich mich Frank nennen sollte.
2007-07-09

Bindella
Oli heisst jetzt Frank... Na Servus!
2007-07-09

Frank
Ich werde den eindruck los, dass diese Webpage eingerichtet wurde, damit enttäuschte Kundne ihren Frust ablassen können...irgendwie langweilig.
2007-07-07

oli
und das heisst allerdings
2007-02-20

Oli
ich bin eigentlich gerne wein-banause, mich nervt dieses elitäre geschwätz. etwas habe ich allerings vergessen: schmecken sollte der wein schon – allerings nicht nach mango, pfirsich oder weiss der gugger was, sondern nach wein.
2007-02-20

ich...
...sollte dich banause schimpfen, aber irgendwie hast du recht...
2007-02-17

Oli
ist doch scheissegal, welche traube im wein drin ist. hauptsache alkohol ist drin.
2007-02-07

nochmals ich
als ich kürzlich wieder dort war, stellte ich zudem fest, dass sich einige kellner auf das erschrecken ihrer gäste spezialisiert haben...!
2007-01-17


Dein Kommentar

Name:


Text:


Antispam-Frage*:
Welches Wort fehlt? "Wurst und ..."





* Was ist die Antispam-Frage?
Da immer mehr der Wurst-und-Durst-Kommentare nicht von Menschen verfasst worden sind, sondern von sogenannten Bots, d.h. von Computerprogrammen, die dazu gemacht worden sind, Webseiten mit Werbebotschaften zu bombardieren, haben wir die Antispam-Frage eingebaut. Diese sollte für Menschen sehr einfach zu beantworten sein, für einen Bot hingegen nicht.
Music